Kapitel 3: Intelligente Technologien und Anwendungen

Künstliche Intelligenz steht noch ganz am Anfang, bietet aber schon jetzt ungeahnte Möglich­keiten.

Maschinelles Lernen, Deep Learning, neuronale Netze – künstliche Intelligenz hat viele Bezeichnungen, doch was verbirgt sich dahinter? (3.1) Sind digitale Assistenten nur ein Hype? (3.4) Oder hat KI einen Mehrwert für jedes Unternehmen? (3.2) Anwendungsfälle gibt es zur Genüge, sei es in der Buchhaltung (3.1) oder durch den Einsatz autonomer Systeme. (3.9) Selbstfliegende Drohnen etwa können Stromnetze überwachen (3.10), die in der Energiewelt von morgen dezentralisiert sind. (3.3)

Daten sind die Essenz der KI und Unternehmen gut beraten, in entsprechende Kompetenzen zu investieren. (3.2) Zudem muss die digitale Vernetzung gewissenhaft weiterentwickelt werden (3.5), da nur eine neutrale Infrastruktur einen sicheren Datenaustausch gewährleistet. (3.7) Um KI schnell einzusetzen, stehen Open-Source-Anwendungen zur Verfügung (3.11) sowie Machine Learning as a Service. (3.6) Einen KI-Entwicklungssprung verspricht zudem das aufkeimende Quantencomputing. Oder gibt es das schon heute? (3.8)

Das Kapitel im Überblick

  • Die Intelligenz in der Maschine
  • KI in der Buchhaltung
  • Investieren in Datenkompetenz
  • Was nützt künstliche Intelligenz?
  • Die Energiewelt von morgen
  • Intelligente Assistenten zwischen Hype und Nutzen
  • Gewissenhafte Weiterentwicklung der digitalen Vernetzung
  • KI und die Public Cloud
  • KI-Anwendungen für Big Data & Analytics
  • Quantencomputing schon heute!
  • Autonome Systeme
  • Drohne und KI im Einsatz
  • Open Source und KI

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.